DRK Rettungsdienst

Personal
Kontaktinformationen für
das Deutsche Rote Kreuz
DRK Rettungsdienst
Ortenau gGmbH

Rammersweierstraße 3
77654 Offenburg

0781/43370-0
0781/43370-56
E-Mail:
info@rettungsdienst-ortenau.de
zum Kontakt-Formular

Das Personal im Rettungsdienst

Der moderne Rettungsdienst umfasst mittlerweile viele unterschiedliche Arbeitsschwerpunkte, die unterschiedliche Qualifikationen fordern. Nur so ist es möglich auf die unterschiedlichsten Situationen zum Wohle der Patienten zu reagieren. Dadurch entstehen unterschiedliche Ausbildungen und Zusatzqualifikationen im Rettungsdienst.

 

Rettungshelfer [RH]

Die Ausbildung zum Rettungshelfer umfasst 160 Stunden Theorie sowie 80 Stunden Rettungswachenpraktikum. Man könnte es als Grundausbildung ansehen, mit der man befähigt wird, als Teamkollege im Krankentransport eingesetzt zu werden.
In Baden-Württemberg dürfen Rettungshelfer auf einem Krankenwagen eingesetzt werden.

 

Rettungssanitäter [RS]

Die Ausbildung zum Rettungssanitäter umfasst 520 Stunden Theorie sowie 160 Stunden Rettungswachen- bzw. Klinikpraktikum. In Baden-Württemberg dürfen Rettungssanitäter allein verantwortlich nur auf einem Krankenwagen eingesetzt werden.
Auf dem Rettungswagen dürfen sie nur gemeinsam mit einem Rettungsassistenten eingesetzt werden.

 

Rettungsassistent [RA]

Das Berufsbild des Rettungsassistenten gibt es seit 1989 und die Ausbildung schließt mit einem Staatsexamen ab. Rettungsassistenten werden in allen Bereichen des modernen Rettungswesens eingesetzt. Hauptsächlich als verantwortliches Fachpersonal auf dem Krankenwagen, Rettungswagen und dem Notarzteinsatzfahrzeug. Die Hauptaufgabe besteht somit in der Betreuung und Versorgung von Notfallpatienten. Ebenso wird der Rettungsassistent auf Rettungshubschraubern und Rettungsleitstellen eingesetzt. Ebenso ist die Ausbildung zum Rettungsassistenten Voraussetzung für die folgenden Zusatzqualifikationen.

 

Lehr-Rettungsassistent [LRA]

Die Lehrrettungsassistenten sind für die Betreuung der Auszubildenden auf der Rettungswache zuständig. Erfahrene Rettungsassistenten können an einer mehrwöchigen Weiterbildung zum Lehr-Rettungsassistenten teilnehmen. Die Rettungsdienst Ortenau stellt insgesamt 5 Lehrrettungswachen zur Verfügung, an der ständig Rettungsdienstpersonal ausgebildet wird.

 

Leitstellendisponent

Für die Annahme von Notrufen und Koordinierung der Fahrzeuge ist die integrierte Leitstelle zuständig. Hier arbeiten auf diese Aufgabe speziell vorbereitete, erfahrene Rettungsassistenten. Die Ausbildung zum Leitstellendisponenten beinhaltet neben der Ausbildung zum Rettungsassistenten auch eine feuerwehrtechnische Ausbildung zum Gruppenführer, da die Leitstelle auch die Einsätze der Feuerwehren koordiniert.

 

Luftrettungsassistent

Rettungsassistenten in der Luftrettung sind Personen, die in Rettungshubschraubern und sonstigen Luftfahrzeugen bei Primär- und Sekundäreinsätzen eingesetzt werden. Der Lehrgang dient zur Erlangung der fachtheoretischen und fachpraktischen Kenntnisse, die der Rettungsassistent in der Luftrettung zur Ausübung seiner Tätigkeit benötigt, und umfasst 120 Stunden.
Als Voraussetzung zur Teilnahme am Lehrgang müssen die körperliche und geistige Eignung, ein Mindestalter von 22 Jahren, sowie mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im Bereich der Notfallrettung nachgewiesen werden.

 

Desinfektor

Der Desinfektor ist für die Einhaltung der Hygienevorschriften zuständig und verantwortlich. Die Weiterbildung umfasst die Vermittlung der Sachkunde in Form einer 80-Stunden-Ausbildung in Theorie und Praxis. Grundlagen der allgemeinen Mikrobiologie und Virologie, theoretische Grundlagen der Desinfektion, Praxis der Desinfektion, Infektionskrankheiten, Infektionsschutzgesetzgebung. Diese Ausbildung ist staatlich geregelt.
Der Rettungsassistent ist keine Voraussetzung für den Desinfektor.

 

organisatorische Leiter [OrgL]

Der Org.-Leiter ist ein Rettungsassistent mit Erfahrung im Rettungsdienst und der Zusatzqualifikation "Organisatorischer Leiter Rettungsdienst". Durch diese Qualifikation bildet er gemeinsam mit dem "Leitenden Notarzt" (LNA) die Einsatzleitung Rettungsdienst bei größeren Einsätzen des Rettungsdienstes, und ist dabei für die organisatorische Versorgung verantwortlich.

 

Notarzt [NA]

Neben einem abgeschlossenem Medizinstudium verfügen unsere Notärzte zusätzlich über den so genannten Fachkundenachweis Rettungsdienst. Die meisten in der Rettungsdienst Ortenau gGmbH tätigen Notärzte sind Angestellte verschiedener Kliniken der Ortenau. Teilweise übernehmen auch niedergelassene Ärzte mit klinischer Erfahrung den Notarztdienst.
Der Notarzt fährt entweder auf dem Notarzteinsatzfahrzeug oder bei Verlegungen intensivpflichtiger Patienten in andere Kliniken auf dem Rettungswagen mit.

 

leitender Notarzt [LNA]

Der leitende Notarzt ist ein Notarzt, der durch eine Weiterbildung die Zusatzqualifikation erworben hat. Er wird durch den Landrat zum LNA berufen. Zusammen mit dem OrgL übernimmt er bei größeren Rettungsdiensteinsätzen die medizinische Einsatzleitung.